Schichtübergreifende Optimierung von MIMO-OFDM zur Einhaltung vorgegebener Dienstgüten in heterogenen Mehrnutzer-Systemen

 Xlayer_de

Moderne Anwendungen stellen an drahtlose lokale Netze immer höhere und mitunter sehr unterschiedliche Anforderungen. Während bei Dateitransfers die mittlere Datenrate der entscheidende Faktor ist, darf bei anderen Diensten wie z.B. Videotelefonie oder -streaming eine maximale Verzögerung nicht überschritten werden, um Paketverluste zu vermeiden. Damit bestimmte Dienstgütevorgaben eingehalten werden können,  ist ein intensiver Informationsaustausch zwischen den Schichten des OSI-Referenzmodells erforderlich.

Für die breitbandige Datenübertragung auf der physikalischen Schicht hat sich das Mehrträger-Verfahren OFDM bewährt. Durch Verwendung mehrerer Sende- und Empfangsantennen kann die Übertragungsqualität deutlich verbessert werden. Hierzu sind in den letzten Jahren viele unterschiedliche Ansätze vorgeschlagen worden. Interessant ist hierbei insbesondere der Einfluss von sendeseitiger Kanalkenntnis, die eine Basisstation beispielsweise aus der Aufwärtsstrecke ableiten kann. So kann man nicht nur Sendeleistung und Datenrate anpassen, sondern auch durch eine geeignete Vorcodierung den Signalverarbeitungsaufwand an den mobilen Endgeräten drastisch reduzieren. Anstatt unterschiedliche Teilnehmer wie bisher zeitlich zu trennen (TDMA), können zudem gezielt Unterträger zugewiesen werden (OFDMA) oder sogar eine rein räumliche Trennung erfolgen (SDMA). Bei der Auswahl der aktiven Nutzer sind wiederum neben den aktuellen Kanalzuständen auch  die Warteschlangen sowie die anwendungsspezifischen Anforderungen zu berücksichtigen.

In diesem Projekt soll geklärt werden, wie sich die unterschiedlichen Übertragungs- und Vielfachzugriffsverfahren für ein auf Kanal und Anwendung angepasstes Scheduling eignen.  Von besonderem Interesse sind dabei die Auswirkungen von nicht-perfekter Kanalkenntnis am Sender.

Details

Laufzeit: 07/2005 - 12/2009
Förderung:Deutsche Forschungsgemeinschaft
Partner:Arbeitsgruppe Communication Networks (ComNets), Universität Bremen

Publikationen

1 | 2 vor
1 | 2 vor

Beteiligte Mitarbeiter

Zuletzt aktualisiert am 28.09.2010 von Admin
AIT ieee tzi ith Fachbereich 1
© Arbeitsbereich Nachrichtentechnik - Universität BremenImpressum / Kontakt